Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste (BAP)

Das Modellprojekt „Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste“ (BAP) aus dem Programm „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ hat sich im Projektzeitraum von Juli 2016 bis März 2019 zum Ziel gesetzt, 100 neue Bewegungsangebote für ältere und pflegebedürftige Menschen in aktiven Kooperationen zwischen Sportvereinen, Alteneinrichtungen und/oder Pflegediensten aufzubauen und nachhaltig als festen Bestandteil in den pflegerischen Versorgungsstrukturen in NRW zu verankern.

Von Projektbeginn bis zum Ende des Jahres 2017 wurden bereits 80 Bewegungsangebote in ganz NRW gefördert. Die Angebote werden durch qualifizierte Übungsleitungen aus Sportvereinen durchgeführt und reichen von klassischen Bewegungs-, Kräftigungs- und Koordinationsangeboten im Gehen, Stehen und Sitzen, über Gedächtnis- und Entspannungsübungen bis zu Bewegung in Kombination mit Musik und Singen.
Bei den Gruppenangeboten, die in den Räumen der Pflegeeinrichtungen stattfinden, geht es nicht nur um die wichtigen Aspekte Mobilität und Sturzprävention, sondern auch um die Förderung sozialer Teilhabe, Selbstständigkeit und Lebensqualität im Alltag hochaltriger und pflegebedürftiger Menschen.