„Leistungssport 2020“

Bereits zum zweiten Mal hatten alle leistungssportorientierten Vereine 2017 die Möglichkeit, sich für den Wettbewerb "Potentiale erkennen - Talente fördern - Leistung ermöglichen" zu bewerben.

Vereinswettbewerb 2017
Der Schwerpunkt der Förderung lag in diesem Jahr auf Kooperationsmaßnahmen zwischen mehreren Abteilungen eines Vereins bzw. zwischen mehreren Vereinen, auf Maßnahmen zur Talentsuche und -förderung sowie Projekten aus dem Bereich "Athletische Grundausbildung". Insgesamt standen 125.000 Euro zur Verfügung. Pro Verein war eine Förderung von bis zu 5.000 Euro möglich. Aus insgesamt 73 Bewerbungen wählte die Jury letztlich 37 Projekte aus, darunter sechs Vereine, die sich über den Höchstgewinn von je 5.000 Euro freuten: Gladbacher Hockey und Tennis Club, RTHC Bayer Leverkusen / Abteilung Rudern, Ruderverein Münster von 1882, Turnverein Emsdetten 1898, TV Wipperfürth 1861 / Abteilung LG Wipperfürth und TV Einigkeit Dortmund Barop 1891.

Vereinsforum Leistungssport 2017
Erstmalig hat der Landessportbund NRW alle leistungssportorientierten Vereine der olympischen, paralympischen und nichtolympischen Fachverbände zu einem „Vereinsforum Leistungssport“ nach Duisburg eingeladen. Den inhaltlichen Schwerpunkt der Tagesveranstaltung mit über 300 Teilnehmern bildeten die Fachforen zur Profilschärfung der leistungssportorientierten Vereine.

Weitere Informationen zum Thema:
WiS-Story Ausgabe Dezember


Die Themenauswahl orientierte sich dabei an den für eine erfolgreiche Vereins- und Trainingsarbeit wesentlichen Bausteinen wie Beratungs- und Unterstützungssysteme, Talentsichtung, Trainergewinnung und -bindung, athletische Grundausbildung und innovative Vereinsprojekte. Ausgewählte Vereine präsentierten ihre Best-Practice Modelle.

Fachlich abgerundet wurde das Programm durch Hauptvorträge, eine Talkrunde mit Sportlerinnen und Sportlern sowie Trainern und einer Diskussionsrunde im Abschlussplenum mit Repräsentanten des Leistungssports in NRW.

Weitere Informationen zum Thema:
zur Multimedia-Story

„Athletische Grundausbildung“
Das Projekt „Athletische Grundausbildung“ des LSB NRW soll dazu führen, dass beim Kadereintritt junger Athleten/-innen möglichst keine allgemein koordinativ-konditionellen Defizite mehr feststellbar sind. Das Projekt wird von zunehmend mehr Fachverbänden und SSB/KSB über entsprechende  Aus- und Fortbildungslehrgänge umgesetzt. Das Referat Leistungssport hat dazu weitere Materialien und Konzepte, auch für den Grundschulbereich, entwickelt.

Weitere Informationen zum Thema:
unsere aktuellen Projekte